MyPlaygreen bringt Kindern die Natur auf neue Weise näher

 

My Playgreen

Timberland has teamed up with King Baudouin Foundation to support the creation, maintenance or improvement of green spaces in Europe’s 5 largest cities in 5 years through a grant program.

 

1960 lebte ein Drittel der Weltbevölkerung in urbanen Gebieten. Heute sind es über 50 % und bis zum Jahr 2050 werden es laut Prognosen rund 66 % sein. Da Städte unterschiedlich groß und dicht besiedelt sind, könnte diese Zahl bei einer detaillierteren Berechnung sogar noch höher ausfallen. Infolgedessen werden sowohl Erwachsene als auch Kinder weniger Gelegenheiten haben, die Natur zu erleben. Dies wird sich negativ auf ihr Wohlbefinden auswirken.

 

Mehr Grünflächen in Städten verbessern die Luftqualität und haben offensichtliche Vorteile für die Gesundheit der Bewohner. Zahlreiche Studien belegen, dass Bäume und Pflanzen hilfreich für die Bekämpfung der Luftverschmutzung sind, weil sie Kohlendioxid absorbieren, Sauerstoff liefern und giftige Gase und Partikel aus der Luft filtern. Darüber hinaus senken sie die Temperaturen im Sommer, verschönern urbane Räume und tragen zur Aufrechterhaltung der Biodiversität bei. Grünflächen wirken sich zudem positiv auf das körperliche und geistige Wohlbefinden der Stadtbewohner aus und stellen ein wirksames Mittel im Kampf gegen Depression und Einsamkeit dar. Wenn Menschen – und insbesondere Kinder – nur selten Zugang zur Natur haben, wirkt sich dies jedoch erwiesenermaßen negativ auf ihre Gesundheit aus.

 

Seit 2001 hat Timberland weltweit über 9 Millionen Bäume gepflanzt. Unser Ziel ist es, diese Zahl bis 2020 auf 10 Millionen zu erhöhen. Es gibt ein spezielles Programm, das sich auf große europäische Städte konzentriert, in denen urbane Grünflächen einen großen Unterschied machen können: MyPlaygreen. MyPlaygreen wurde von Timberland in Zusammenarbeit mit der König-Baudouin-Stiftung – einer belgischen Institution, die an der Verbesserung des sozialen Zusammenhalts in Europa arbeitet – entwickelt. Die Arbeit der Initiative stützt sich auf die Belege dafür, wie viel Grünflächen für Menschen in urbanen Gebieten verändern können. Ziel der Initiative ist es, Kinder und junge Menschen dazu zu ermutigen, die Grünflächen in ihrer Stadt zu nutzen. MyPlaygreen verbessert nicht nur ihre körperliche und psychologische Gesundheit, sondern gibt ihnen auch das nötige Selbstvertrauen, um andere Bereiche ihrer Umgebung zu erkunden.

 

Das Projekt konzentriert sich auf die Sanierung oder Verbesserung von Stadtparks, Gemeinschaftsgärten, kleinen Bauernhöfen, Gemüsegärten und Grünflächen, die für in Städten lebende Menschen einfach erreichbar sind. Es hat Tausenden von jungen Menschen ermöglicht, der Natur in ihren eigenen Städten näher zu kommen. MyPlaygreen bietet zudem kleinen örtlichen Organisationen finanzielle Unterstützung für Aktivitäten, die sich hauptsächlich an Familien mit Kindern und örtliche Schulen richten, aber auch Bewohner in der Umgebung einbeziehen. Ein Expertengremium verleiht jeder Organisation ein Budget von maximal 5.000 Euro.

 

Fünf europäische Städte haben sich bereits an MyPlaygreen beteiligt oder werden dies in Zukunft tun, da in Europa 14 % der weltweiten urbanen Bevölkerung leben. 2016 wurde London, eine der am dichtesten bevölkerten Städte Europas, als erste Stadt für das Projekt ausgewählt. Mit einem Budget von 80.000 Pfund wurden 14 innovative Projekte in der ganzen Stadt, aber vor allem in zentralen Gebieten auf beiden Seiten der Themse organisiert. Im Rahmen dieser Projekte wurde an Flächen mit mehreren zehn Quadratmetern und an größeren Grundstücken gearbeitet und mehr als 5.000 Kindern ermöglicht, der Natur näher zu kommen. Zu den Siegerprojekten zählte die kleine Spitalfields City Farm in Tower Hamlets im Osten Londons, eines der am dichtesten bevölkerten Gebiete der Stadt. Der Stadtbauernhof wurde vor 40 Jahren von Freiwilligen gegründet und wird auch heute noch von Freiwilligen geführt, die sich um die Tiere und Pflanzen kümmern und Projekte mit in der Umgebung lebenden Kindern organisieren. Ein weiteres Beispiel ist das Clitterhouse Farm Project, ein verfallener Bauernhof aus viktorianischer Zeit. Anwohner begannen im Jahr 2013, den Bauernhof in eine große Grünfläche für die Menschen in Cricklewood im Nordwesten Londons zu verwandeln. Er ist nun ein Zentrum, das kleine Unternehmen in der örtlichen Gemeinschaft unterstützt und als Treffpunkt für Anwohner dient. Außerdem ist dort eine sehr einladende, große Grünfläche entstanden. Die Initiative von Timberland und der König-Baudouin-Stiftung widmet sich jedoch auch grundlegenderen Aufgaben. So wurden etwa finanzielle Mittel für Projekte bereitgestellt, die in Heimen für 16- bis 25-jährige Obdachlose aus problematischen Familien oder schwierigen Verhältnissen Gemüse- und andere Gärten anlegen und pflegen. Ein Beispiel dafür ist Green Spark am Single Homeless Project.

 

 

 2017 war Italien an der Reihe und es wurden 16 Projekte in Mailand finanziert. Die finanziellen Mittel wurden für die Sanierung von Grünflächen mit 31.000 Quadratmetern eingesetzt, von denen 25.000 Kinder profitieren. Timberland und die Stiftung stellten die Mittel für völlig unterschiedliche Projekte in ganz Mailand bereit. Dazu zählten Un circo in giardino der Piccola Scuola di Circo Società Sportiva Dilettantistica Arl, Green Living Lab San Siro von der Associazione Culturale Temporiuso und die Grünflächen, die von der Wohltätigkeitsorganisation Sos Il Telefono Azzurro für Kinder und Eltern von Häftlingen angelegt werden. Dieses Jahr konzentriert sich MyPlaygreen auf Berlin, bevor die Aufmerksamkeit auf Paris (2019) und Barcelona (2020) gerichtet wird. Mit 2.500 öffentlichen Parks gehört Berlin zu den grünsten Städten Europas. Dennoch gibt es viele Flächen und Projekte mit unausgeschöpftem Potenzial. Ende August werden wir offiziell bei Bread & Butter in Berlin zur Einreichung von Projekten aufrufen. Sie möchten sich für das Förderprogramm bewerben? Bewerbungen für Projekte in Berlin müssen vor dem 6/11/2018 über die King Baudouin Foundation-Website eingereicht werden.

 


Dieses Jahr konzentriert sich MyPlaygreen auf Berlin, bevor die Aufmerksamkeit auf Paris (2019) und Barcelona (2020) gerichtet wird. Mit 2.500 öffentlichen Parks gehört Berlin zu den grünsten Städten Europas. Dennoch gibt es viele Flächen und Projekte mit unausgeschöpftem Potenzial. Ende August werden wir offiziell bei Bread & Butter in Berlin zur Einreichung von Projekten aufrufen.

 

 Sie möchten sich für das Förderprogramm bewerben?

 

Bewerbungen für Projekte in Berlin müssen vor dem 6/11/2018 über die King Baudouin Foundation-Website eingereicht werden. APPLY NOW

 

Die Gewinner werden im 12/2018 bekanntgegeben.

Related Content